Das Unternehmen Wir über uns Kontakt Impressum AGB Blog Datenschutz
Mein Ausflugsziel Reiseshop Gruppenreisen Studienreisen Kreuzfahrten Fernbus
Infos & Hilfe Service Werbung Veranstaltungen Reiseversicherung
Kontakt Mein Ausflugsziel Das Magazin Roelckestrasse 67 A 13086 Berlin t:   +49 (0) 30 467 255 12 f:   +49 (0) 30 467 255 12 m: +49 (0) 1573 881 627 2    presse@mein-ausflusgziel.com http://magazin.mein-ausflugsziel.com
© 2016 MEIN AUSFLUGSZIEL DAS MAGAZIN  Design Marcel Gassner
8. Oktober und 9. Oktober 2016 Musikalische Lesung mit Besuch der Golem-Werkstatt Lehmriese lebt! Zwei Kinder haben aus Lehm einen Riesen gebaut. Womit sie nicht gerechnet haben: Über Nacht erwacht das Geschöpf und wandert in die Stadt. Dort richtet es allerhand Chaos an und versetzt die Bevölkerung in Erstaunen und Unmut. Was will der Lehmriese bloß? Anke Kuhl, die für das Buch »Alles Familie!« den deutschen Jugendliteraturpreis erhielt, liest aus ihrem ersten Comic »Lehmriese lebt!«. Musikalisch begleitet wird sie von dem Berliner Cellisten Martin Klenk. Im Anschluss besuchen wir die Ausstellung und die Golem-Werkstatt. Alter: Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene Zeit: 8. Oktober: 15.30 Uhr / 9. Oktober: 11 Uhr Dauer: 2 Stunden Preis: 3 Euro + Museumseintritt (inkl. Bastelmaterial) Besucheranmeldung: Tel. 030  25993 437 oder kinder@jmberlin.de Treffpunkt: Meeting Point
Lehmriese lebt! Cover-Illustration © Anke Kuhl
Samstag, 08. Oktober 2016 von 17:00 bis 21:00 Uhr 6. Familiennacht im Natur-Park Südgelände „Sternennacht“ An diesem Nachmittag (8. Oktober) startet die 6. Familiennacht um 17.00 Uhr im Natur-Park Südgelände. Die Luft ist herbstlich rau und die Tage werden kürzer – genau richtig um den Abend in der Lokhalle zu verbringen. Kleine Spielstätten und Bastelangebote bieten Unter-haltung sowie kreative Beschäftigung für die ganze Familie. Wenn der Abend anbricht wird es Zeit für spannende Geschichten. Nicole Gospodarek präsentiert auf dem überdimensionalen, gemütlichen Bett, untermalt von sanften musikalischen Klängen, das altbekannte Märchen mit einem kleinen Jungen namens Häwelmann. Nebenan lodert der Kamin und aktuelle Geschichten aus der Tierwelt finden Gehör. Der Wolf, der Luchs oder die Nachtigall? Mal sehen wer aus dem Brehm‘schen Repertoire hier am Abend präsentiert wird. Die Schauspieler vom Theater Sterntaler unterhalten die großen und kleinen Zuschauer musikalisch mit eigens komponierten Märchenliedern. Highlight des Abends ist die nächtliche Wanderung mit den selbstgebastelten Lampions durch den Park. Fantasievolle Leuchtkörper mit eigens kreierten Herbst- und Traumstadtmotiven erleuchten die Parkwege. Die spannende, erlebnisreiche Park-Erkundung leitet Dr. Gottfried Wiedenmann. Natur-Park Schöneberger Südgelände, Prellerweg 47-49, 12157 Berlin Park-Eintritt: 1,00 € (ab 14 Jahren) - Jahreskartenbesitzer 2016 und 2017 haben freien Ein-tritt Eingänge: - Hauptzugang S-Bahnhof Priesterweg, südlicher Ausgang (S2, S25 / Bus 170, 246, X76, M76) - Vom Hans-Baluschek-Park aus  Fußgängerbrücke über die S-Bahngleise - Prellerweg  zwischen den Bahnbrücken Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: Grün Berlin GmbH (Tel.: 030 700 906-24) info@suedgelaende.de, www.suedgelaende.de
Bild © GrünBerlin GmbH
BVG Berlin, 21. September 2016
Berlin. 24. September 2016 das 43. Berlin-Marathon  42,195 Kilometer und 40 Umleitungen
Am Wochenende gehört Berlin wieder den Sportlerinnen und Sportlern. Beim 43. Berlin-Marathon sind nicht nur ca. 40.000 Teilnehmer unterwegs, traditionell säumen auch Hunderttausende begeisterte Fans die 42,195 Kilometer lange Strecke durch Berlin. Allen, die mitrennen, mitfiebern, anfeuern oder vielleicht auch nur den zahlreichen Bands entlang der Laufroute lauschen wollen, empfiehlt die BVG zur stressfreien Anreise die Züge der U-Bahn oder der S-Bahn. In der gesamten Stadt werden für die beiden Rennen am Sonnabend (Skater) und Sonntag nämlich wieder zahlreiche Straßen komplett gesperrt. Sportlich geht es deshalb beim Marathon auch in der BVG-Leitstelle zu. Ca. 40 Bus- und Straßenbahnlinien der BVG werden während der Rennen umgeleitet, verkürzt, geteilt oder zeitweise eingestellt. Die Buslinie 100 ist bereits ab Freitagnachmittag zwischen Großer Stern und Brandenburger Tor unterbrochen. Alle Informationen zu den veränderten Linienführungen finden sich wie immer im BVG navi (Beilage des Kundenmagazins PLUS) und tagesaktuell auf BVG.de. Informationen zum Strecken- und Rennverlauf gibt es auf der Internetseite des Veranstalters (www.bmw-berlin-marathon.com). Übrigens: Die BVG sorgt gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der SBahn nicht nur dafür, dass alle Teilnehmer und Fans rechtzeitig am Start sind – sie ist auch auf der Strecke bestens vertreten. 19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen die Königsstrecke der Leichtathletik in Angriff. Die BVG wünscht ihnen und allen anderen Aktiven ein erfolgreiches Rennen und eine gesunde Zielankunft, allen Fans am Straßenrand ein tolles Fest in der Sportstadt Berlin.
Donnerstag, 13.10.2016  19.30 – 21.00 Uhr Sicher, stark und selbstbewusst! Gewaltprävention mit WingTsun Informationsveranstaltung für Eltern und pädagogische Fachkräfte Wie lernen Kinder wirkungsvolle Selbstbehauptung und wie finden Sie Wege, Konflikte gewaltlos zu lösen? Was können Eltern tun, damit Ihr Kind weder Opfer noch Täter wird? WingTsun bietet eine gewaltfreie Methode, die auch noch Spaß macht! Denn WingTsun ist reine Selbstverteidigung. Im Rahmen der aktuellen Ausstellung zeigt Andreas Ertl, Leiter der EWTO-Trainerakademie München, am Beispiel von Kids-WingTsun, wie Kinder lernen, mutiger zu werden und mit beängstigenden Situationen umzugehen. Dauer: ca. 1,5 Std. Unkostenbeitrag: 5,- Euro Anmeldung: 089 - 54 04 644 0 oder info@kindermuseum-muenchen.de 
Kindermuseum München
 München den, 28. September 2016
Kinder- und Jugendmuseum München Arnulfstr. 3, 80335 München Telefon 089/54 04 644 0 Fax 089/54 04 644 18
Copyright:WingTsun
TAGESTIPP ZUM 7. OKTOBER Beethoven-Konzert mit Filmsequenzen und Gespräch Begegnungen mit Beethoven – Kunst in existenziellen Zeiten Pianist Saleem Ashkar spielt in dieser Saison Beethovens 32 Klaviersonaten – verteilt auf acht Konzerte an sieben ausgewählten Berliner Orten. Das zweite Konzert des Beethoven-Zyklus findet am Freitag, dem 7. Oktober im Glashof des Jüdischen Museum Berlin statt. Das Thema des Abends, »Kunst in existenziellen Zeiten«, schlägt eine Brücke zum Schicksal des Malers Felix Nussbaum. Zur vielschichtigen Aufbereitung des Themas gehören auch Film- und Interview-Einspielungen. »Ich wollte neben dem Musizieren den Kontext erforschen, in dem die Werke geschrieben wurden – wie sie zu Beethovens Zeit und wie sie seitdem wahrgenommen worden sind«, sagt Saleem Ashkar. So steht Beethoven plötzlich mitten im 21. Jahrhundert: Lebendig, streitbar, anfechtbar und menschlich. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Konzerthaus Berlin und C. Bechstein statt. Ort: Glashof Eintritt: 32 Euro, erm. 12 Euro (erm. Tickets nur an der Abendkasse) Zeit: 20 Uhr Vorverkauf: online unter www.konzerthaus.de, Tel. 030 - 203 09 21 01 oder im Konzerthaus Berlin
Ashkar Saleem © Foto: Peter Rigaud
1. Perlen- und Textilbörse im Museum Europäischer Kulturen   Am Samstag, 8. Oktober 2016, findet von 11 bis 17 Uhr die 1. Perlen- und Textilbörse im Museum Europäischer Kulturen statt. Dabei handelt es sich um ein neues Veranstaltungsformat, das das Museum in Zusammenarbeit mit der französischen Künstlerin und Autorin Natacha Wolters und den Mitgliedern der BEAD PEOPLE BERLIN initiiert hat. Jedes Jahr am zweiten Samstag im Oktober sollen Perlen- und Textilkreationen der BEAD PEOPLE und ausgewählter Künstler_innen angeboten werden.   Die Techniken und Arbeiten sind vielfältig: Schmuck, Accessoires, Papierpulp, Filz, Klöppelspitzen, Quilting, Stickerei, Bändchen-Arbeiten, Upcycling, innovatives Stricken und Häkeln, Mixed-Media etc. Auch die dafür benötigten Arbeitsmaterialien, wie Perlen aller Art und außergewöhnliche Stoffe, werden auf der Börse von Sammler_innen und Verkäufer_innen angeboten.   Auf dieser ersten Perlen- und Textilbörse präsentieren sich die BEAD PEOPLE in der Gruppenausstellung „Past, Present, Future" mit einer Auswahl ihrer Arbeiten, kreiiert von: Lenore Böcking-Döring, Elke Bradaczek, Beate Buchenberg, Monika Droese, Emilia, Karin Grabowski, Margit Gröhlich, Gabriele Grohmann, Christine Hailer, Sabine Keichel, Ute Kießling, Barbara Krahl, Anat Levin, Brigitte Lüdtke, Dr. Adelheid Lemmer, Elke von Nieding, Ingrid Ratei-Damm, Elisabeth Tietmeyer, Dipl. Ing. Ute Wennrich, Ingrid Wieland. Kuratiert wurde die Präsentation von Anat Levin, Brigitte Lüdtke und Ingrid Ratei-Damm.   Um das Spektrum der Perlen- und Textilbörse zu erweitern, wurden weitere zusätzliche Künstlerinnen eingeladen.
Samstag, 08. Oktober 2016, 11-17 Uhr
© Zlatko Gatev
Familienfez Lange Nacht der Familien im FEZ Wir öffnen am Samstag, den 8.10. unsere Türen und laden ein zur 6. Familiennacht und damit zu einer außergewöhnlichen Abendunterhaltung. Dann heißt es: Die Nacht des KLEINEN VOLKES Das KLEINE VOLK der Elfen, Gnome und Hobbits ist ratlos - sie alle haben einen Menschen gefunden, der seine Erinnerungen verloren hat und glaubt, selbst ein "Kleinling" zu sein... Das kann aber nicht gut gehen, denn er bringt in der Welt des KLEINEN VOLKES alles durcheinander. Nur die Blume der Erinnerung kann da helfen. Damit sie blüht, muss jedoch ein Wunder geschehen. Sie braucht sehr seltene Zutaten für ihr Wasser...Das KLEINE VOLK beschließt, sich auf den Weg zu machen, um nach diesen Zutaten zu suchen. Doch nur mit eurer Hilfe werden sie es schaffen, den Staub der Sterne, das Mondlicht oder den Glühwürmchenduft zu finden. Eine Exkursion zu spannenden, geheimnisvollen Orten wartet auf euch! Steht dem KLEINEN VOLK bei, damit am Ende alles wieder gut wird. Außerdem können alle bei Spielen und Tänzen des KLEINEN VOLKES mitmachen! Eintritt frei!
Sa 08.10.2016 19:00 – 22:30 Uhr
Copyrights  © Marcel Gassner
Saisoneröffnung im Natur-Park Schöneberger Südgelände: Raus aus der Bude – Rein in die Natur! am 02.04.2017 (Sonntag) von 12:00 bis 18:00 Uhr Kurz vor Ostern heißt es im Natur-Park Südgelände: „Raus aus der Bude – Rein in die Natur!“ – die Saisoneröffnung mit vielen Akteuren und tollen Aktionen für Klein und Groß startet am 2. April um 12.00 Uhr. So sorgt die abenteuerliche Natur-Park-Rallye für viel Bewegung mit Aussicht auf attraktive Preise. Wem das zu viel Trubel ist, der kann sich von Birgit Hägeles Frühlingsgeschichten verzaubern lassen oder sich beim Eiersuchen im großen Strohhaufen vergnügen. Natalie Mackel entführt die Besucher auf eine Wanderung mit Qigong Elementen und lädt zum Meditieren im Landschaftsschutzgebiet ein. Bei Fräulein Brehms Tierleben gibt es Geschichten zu Wildtieren, die als Theaterstück inszeniert sind (geeignet für Kinder ab 8 Jahren). Der Diplom Biologe Gottfried Wiedenmann geht ab 17:00 Uhr auf eine spannende Entdeckertour durch den Natur-Park Südgelände. Außerdem im Angebot: Recyclingbasteln der Künstlerin Ulla Pfund, Basteln lustiger Ostergeschenke in der Bastelstraße und wer sich für die sechs- und achtbeinigen Tiere interessiert, der kann sich von baumschlau e.V. rundum aufklären lassen. Zudem machen kecke Frühlingskobolde das Gelände unsicher. Wer sie findet, den erwartet eine frühlingshafte Überraschung! Das Café Paresüd bietet zur Saisoneröffnung neben dem ersten Sonntags-Brunch im Jahr 2017 (Anmeldung erforderlich) auch kleine gastronomische Angebote. Außerdem kann bei dieser Gelegenheit gleich die brandneue Freilandausstellung „Bahnbre-chende Natur“, die die vielen Facetten des Natur-Parks Südgelände zeigt und erläutert, in unmittelbarer Nähe des Wasserturms begutachtet werden. Sie ist gespickt mit beeindru-ckenden, detailreichen Fotos und soll dazu beitragen, das Informationsbedürfnis der Besu-cher je nach Bedarf zu stillen. Die Ausstellung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, die auf einem Rundgang mit 30 Tafeln die ungewöhnliche Geschichte des Natur-Parks erzählt, wurde von der Allianz Umweltstiftung gestalterisch und finanziell unter-stützt und widmet sich den unterschiedlichsten Themenbereichen rund um das Natur-schutz- und Landschaftsschutzgebiet direkt am S-Bahnhof Priesterweg. Natur-Park Schöneberger Südgelände, Prellerweg 47-49, 12157 Berlin Park-Eintritt: 1,00 € (ab 14 Jahren) - Jahreskartenbesitzer 2017 haben freien Eintritt. Eingänge: - Hauptzugang  S-Bahnhof Priesterweg, südlicher Ausgang (S2, S25 / Bus 170, 246, X76, M76) - Vom Hans-Baluschek-Park aus  Fußgängerbrücke über die S-Bahngleise - Prellerweg  zwischen den Bahnbrücken Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: Grün Berlin GmbH, Frau Suhrhoff (Tel.: 030 700 906-24) info@suedgelaende.de, www.suedgelaende.de
Berlin, den 30.03.2017